Prof. Dr. phil. Susanne Lang

Forschung

Forschung

Forschungsprojekte:
  • 2013 bis 2016 Chancen in der `Arrival City´ - sozialintegrative Kulturangebote im Stadtteil Jungbusch MA². Ein Kooperationsprojekt zur wissenschaftlichen Begleitung und Dokumentation von sozialintegrativen Kulturangeboten im öffentlichen Raum (Spieplatzbetreuung und –beobachtung) der Hochschule Mannheim, Fakultät für Sozialwesen und dem Trägerverein Gemeinschaftszentrum Jungbusch e.V. Gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Förderzeitraum: 01.12.2013-30.11.2016
  • 2012 bis 2014 Migrationserfahrungen und Inklusionsbestrebungen von Roma-Familien in Mannheim. Eine videographische Dokumentation zum städtischen Diskurs über die `Neue Zuwanderung aus Osteuropa´ bezogen auf die städtischen Quartiere Jungbusch und Neckarstadt-West
  • 2010 bis 2011 Informelles Lernen in crossmedialen Tanz- und Bewegungsprojekten – Evaluation der Tanz-Media AG an der IGS Wachenheim/Deidesheim. Ein Kooperationsprojekt der HS Mannheim, Fakultät für Sozialwesen mit medien+bildung.com Ludwigshafen
  • 2003 bis 2005 Auf Spurensuche im urbanen Alltag. Eine Untersuchung zu den Verarbeitungsmustern von Marginalisierungserfahrungen bei Migrantenjugendlichen in Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf in Berlin und je einer Kommune der Länder Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Biographische Rekonstruktionen im Rahmen von Arbeiten der Forschungswerkstatt culture.trans.formation
  • 2004-2005 Individuelle Problemlagen von Schülerinnen und Schülern in Sachsen aus Sicht der Schulsozialarbeit. Im Auftrag der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e. V. Dresden. Gefördert durch das Sächsische Ministerium für Soziales
  • 2001-2003 Netzwerke im Stadtteil – wissenschaftliche Begleitung von E&C. Wissenschaftliche Begleitung der Programmplattform „Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten“ (E&C), Deutsches Jugendinstitut Leipzig/München. Gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Forschungskooperationen:
Forschungsdokumentationen:

Themenschwerpunkt: Schulsozialarbeit
  • „Schulsozialarbeit in Sachsen“, gemeinsam mit der Jens Vogel, in: K. Speck, Th. Olk (Hrsg.): „Forschung zur Schulsozialarbeit - Stand und Perspektiven“ Weinheim und München 2010, S. 63-75.
  • „Individuelle Problemlagen von Schülerinnen und Schülern in Sachsen aus Sicht der Schulsozialarbeit“, im Auftrag der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. (Hrsg.). Dresden, Leipzig 2005 (Eigendruck der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V., 74 S.) Expertise-25202006 (pdf, 1,087 KB)
Themenschwerpunkt: Interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden
Themenschwerpunkt: Transkulturelle Bildungsräume von Jugendlichen
  • „’Spacing’ als transkulturelle Praxis. Zur Konstitution von Bildungsräumen bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund“, in: K. Westphal, N. Hoffmann (Hrsg.): „Orte des Lernens. Beiträge zu einer Pädagogik des Raums“ Weinheim, München 2007, S. 161-172.
  • „Biographien deutsch-arabischer Jugendlicher - Beobachtungen von Selbst- und Fremdkonstruktionen im Rahmen jugendpolitischer Interventionen der sozialen Stadtentwicklung“ in: W.-D. Bukow, E. Yildiz (Hrsg.): „Biographische Konstruktionen im multikulturellen Bildungsprozess“, Wiesbaden 2006, S. 135-153.
Themenschwerpunkt: Sozialräumliche Vernetzung und Kooperationen
  • „Sozialräumliche Vernetzung und Kooperation in Gebieten des Programms E&C. Ergebnisse der ersten Phase der wissenschaftlichen Begleitung“ zusammen mit Wolfgang Mack, Christian Reutlinger und Franziska Wächter als `Projektgruppe „Netzwerke im Stadtteil“´, Eigendruck DJI München/Leipzig 2004, (100 S.) Abschlussbericht_eundc (pdf, 533 KB)
  • „Sozialraumorientierte Vernetzung. Ergebnisse der Interviews mit Schlüsselpersonen in den Modellgebieten von E&C. Zweiter Teilbericht“ gemeinsam mit Wolfgang Mack, Christian Reutlinger und Franziska Wächter als `Projektgruppe „Netzwerke im Stadtteil“´,. DJI Eigendruck München/Leipzig 2003, (63 S.) Teilbericht-2 (pdf, 180 KB)
  • „Netzwerkstrukturen in `sozialen Brennpunkten´. Ergebnisse der Interviews mit Schlüsselpersonen in den Modellgebieten von E&C“ gemeinsam mit Wolfgang Mack, Christian Reutlinger und Franziska Wächter als `Projektgruppe „Netzwerke im Stadtteil“´, DJI Eigendruck München/Leipzig 2002 (39 S.) Teilbericht-1 (pdf, 182 KB)
Themenschwerpunkt: Möglichkeiten und Grenzen von betrieblichen Antidiskriminierungsmaßnahmen
  • „(Selbst-)Ethnisierungsprozesse und Rassismus der Exklusion im Ausbildungsbetrieb“, in: Ch. Butterwegge, G. Hentges (Hrsg.): „Rechtspopulismus und Arbeitswelt“, Wiesbaden 2007, S.277-292.
  • „Das nächste mal anders rangehen! Überlegungen zur betrieblichen antirassistischen Jugend(bildungs)arbeit der DGB-Jugend/Hessen”, in: Köhler, G.; Schlicher, J. (Hrsg.): Internationalisierung statt Ausgrenzung. Hochschule und Forschung gegen Rassismus. Reihe: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Materialien und Dokumente. Hochschule und Forschung. Nr. 88. Frankfurt a. M. 1998, S.105-115.

Suche auf dieser Seite

 

Status

Online seit 3629 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 08:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB